Klettern mit Leib und Seele

Termin: auf Anfrage! (4 Tage)

In den Dolomiten wurde viel Klettergeschichte geschrieben. Bis heute verweigert sich eine ganze Region dem Bohrhaken, dehalb erfordert das Klettern hier nicht nur Mut im Vorstieg, sondern auch handwerkliches Können in der Absicherung und eine demütige Einschätzung der eigenen Möglichkeiten als Grundlage für ein langes Kletterleben...

... aber man weiß auch wofür: Phantastische Routen, grandiose Eindrücke und eine viel tiefere Befriedigung als nach dem Sportklettern. "Betreutes Klettern" bedeutet: Ihr seid selbstständige Sportkletterer mit Mehrseillängenerfahrung, erhaltet eine Einführung in der Absicherung ohne Bohrhaken (3 Tage), anschließend klettern wir in Seilschaften (2 Tage) - der Bergführer ist dabei, aber er führt Euch nicht! Freitag verschwinde ich, dann könnt Ihr noch das Wochenende ohne den teuren Bergführer klettern.

Weitere Informationen:

Länge, Schwierigkeit und Charakter der Touren richten sich nach Euren Vorkenntnissen. Wir machen ein Vortreffen im Cafe Goldmund, Köln. Stützpunkt für die Touren ist die Dibonahütte in der Tofana (Bei kompletten Gruppen auch ein Stützpunkt in Eurem Wunschgebiet!). Touren vom III. bis zum VII. Grad sind im Spektrum.

Preis: 395 Euro bei 4-6 Teilnehmer/innen. Voraussichtliche Zusatzkosten: ca. 160 Euro für Halbpension (exkl. Getränke) auf den Hütten

Leistungen• Bergführer • alpines Leihmaterial (Hardware, wenn Euch was fehlt)

Anforderung:Erfahrung im Mehrseillängenklettern (Absprache), Vorstiegskönnen im 5. Grad

Treffpunkt: Anreisetag 10 Uhr Cortina d Ámpezzo